Lebenslauf

Susana Alejandra Jukna de Weigel

1967

in Buenos Aires, Argentinien, als Susana Alejandra Jukna in einer litauischen Familie geboren. 

 

ab 1974

Besuch der privaten Mal- und Zeichenakademie "Juana de Arco" der Professorin Gloria Salas in Buenos Aires.

 

1984

Argentinisches Abitur im katholischen Gymnasium "Instituto San Pio X".
Endexamen in der Akademie "Juana de Arco" mit Diplom als private Mal- und Zeichenlehrerin.

 

1985-1987

Aufnahme an der Nationalen Kunstakademie "Prilidiano Pueyrredon" in Buenos Aires.
Ausbildung in Zeichnen, Malerei, Bildhauerei und Grafik

 

1987-1998

Stipendium aus dem Litauischen Weltfond für ein Studienjahr am Litauischen Gymnasium in Hüttenfeld, Deutschland, um Litauisch zu lernen.

 

1988-1990

Studium der englischen Sprache an der University of Illinois Kunstunterricht am "The Art Institute of Chicago".

 

1990

Rückkehr nach Deutschland und Intensivkurs in Deutsch am Heidelberger Pädagogium gGmbH.

 

1991-1992

Besuch des Studienkollegs.

 

1992-1993

Deutsches Abitur und zwei Semester an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
Fächer: Kunsterziehung und Mathematik.

 

1993

Heirat mit Michael Weigel

 

1994-1995

Umschulung zur Bürokauffrau.

 

1995-1998

Bearbeiterin im Sachbereich Sprachen und Verwaltung beim Heidelberger Pädagogium gGmbH.

 

1998

Geburt des Sohnes Daniel Sebastian Weigel.

 

1999

Geburt der Tochter Samira Alexandra Weigel.

 

Seit 2001

Bearbeiterin im Sachbereich Sprachen, Mediendesign und Werbung beim Heidelberger Pädagogium gGmbH.

 

2005-2012

Ehrenamtliche Leitung der Kindermalstube in der Markus-St. Michael, Gemeinde der Heidelberg-Südstadt

 

Seit 2006

Ehrenamtliche Mitarbeit am Aufklärungsprojekt: SA-ID, der Schwarze Engel (Kurzfilm, Dokumentation, und Musikvideo)